Handy

Vor- und Nachteile von kostenlosen SIM-Karten

In der Welt der Mobilfunktarife gibt es stets die Auswahl zwischen zwei verschiedenen Möglichkeiten: Der vertraglichen Lösung oder der Prepaid-Tarife, welche zumeist mit kostenlosen SIM-Karten einhergehen. Um diese Frage für den jeweiligen Nutzer individuell effektiv beantworten zu können ist es zunächst erst einmal wichtig, sich die Vor- und Nachteile von kostenlosen SIM-Karten im Vergleich zu einer vertraglichen Lösung vor Augen zu führen.

Besonders für Jugendliche sehr interessant
prepaidkartenPrepaid-Tarife mit ihren kostenlosen Prepaidkarten bieten zunächst erst einmal den Vorteil der vollständigen Kostenkontrolle (siehe Quelle: http://www.teltarif.de), da mit Ihnen keine erhöhten Mobilfunkrechnungen drohen. Durch die fehlende monatliche Grundbelastung lernen gerade jüngere Nutzer den vertrauensvollen Umgang mit Geld, da sich das Handy nur dann nutzen lässt, wenn auch wirklich Guthaben auf der Prepaid-Karte vorhanden ist.

Dem gegenüber steht natürlich der Nachteil, dass das Gespräch sofort beendet wird, wenn das vorhandene Guthaben gänzlich aufgebraucht wurde. Dieser Nachteil wird jedoch dadurch relativiert, dass die minütlichen Abrechnungstarife und SMS-Kosten günstiger sind, als es bei manchen Vertragslösungen der Fall wäre. Zu Beachten ist allerdings, dass Sonderrufnummern und Sonder-SMS von dieser Regelung ausgeschlossen sind.

Vorteile:

  • sehr gute Kostenkontrolle
  • keine Vertragsbindung
  • keinen Mindestumsatz, der abtelefoniert muss

Nachteile:

  • kein telefonieren möglich, wenn kein Prepaidguthaben vorhanden
  • regelmäßig Guthaben nachladen
  • kein subventioniertes Handy möglich

Die besondere Flexibilität der Prepaid-Tarife, die mit den kostenlosen SIM-Karten verfügbar sind, ist jedoch ein wesentlicher Vorteil dieses Prinzips, da der Nutzer keine Mindestlaufzeit und somit auch keine vertraglichen Verpflichtungen mit einem ganz bestimmten Anbieter eingeht. Dies ist bei einer vertraglichen Lösung zumeist nicht der Fall. Auf einem Vergleichsportal kann man kostenlose Prepaid SIM-Karten vergleichen und auch bestellen. Der Nutzer zahlt bei Prepaid-Tarifen wirklich nur dann einen bestimmten Geldbetrag, wenn er das Mobiltelefon auch nutzt während bei einem Vertrag durch die monatliche Grundgebühr stets eine finanzielle Belastung zu tragen ist. Sollte einmal einen Monat das Geld sehr knapp sein, so kann der Nutzer eines Prepaid-Tarifs das Mobiltelefon einfach beiseite legen und nicht aktiv nutzen, er bleibt für Verwandte erreichbar, da diese die Gespräche sowie SMS, die an den Nutzer gerichtet sind, bezahlen.

Mehr Informationen zu dem Thema Prepaid Sim Karte auf http://www.mobilfunk-talk.de/news/